2016 – 4. Workshop Antibiotikaresistenz am RKI

Am 06. Dezember 2016 fand der 4. Workshop Antibiotikaresistenz am RKI, eine gemeinsame Veranstaltung von Robert Koch-Institut und der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), in Berlin statt.

Session 1: Surveillance und Ausbrüche 1

  • Haller: Weltweiter M. chimaera Ausbruch
  • Werner: NGS in Krankenhausausbrüchen
  • Wallmann: Antibiotikaabgabe in der Tiermedizin
  • Tenhagen: Antibiotikaresistenz in der Nutztierhaltung

Session 2: Der Siegeszug der MRGN-Terminologie zur Beschreibung von Multiresistenz - was bleibt auf der Strecke? - Pro und Contra

Sören Gatermann - Ernst Molitor

Session 3: Ambulanter Antibiotikaeinsatz

  • Rosseau: MRE in der außerklinischen Beatmung - ein multidimensionales Versorgungsproblem
  • Salm: Intervention zur Senkung des Antibiotikaverbrauchs im ambulanten Bereich: RAI
  • Schulz: Entwicklung der Antibiotikaverordnungen im ambulanten vertragsärztlichen Sektor
  • Isner: Ambulante parenterale Antibiotikatherapie (APAT)

Session 4: Surveillance und Ausbrüche 2

  • Abu Sin: Antibiotikaresistenzsurveillance international, GLASS
  • Littmann: Ethik und Antibiotikaresistenz
  • Hermes: Nationale MRE Meldepflicht: erste Ergebnisse
  • Eckmanns: Krankheitslast von nosokomialen Infektionen

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

©Robert Koch-Institut
Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt